+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Corona-Zahlen stark gestiegen
Inzidenz über 300 – Kreis Vechta verhängt Ausgangssperre

Betrifft: „Gretas Wutrede beim UN-Gipfel – Schwedische Aktivistin attackiert in Vollversammlung“, Politik vom 24. September

Ich bewundere dieses Mädchen Greta Thunberg für ihren Sachverstand, für ihren Mut, für ihre Aufrichtigkeit, für ihr konsequentes Handeln und nicht zuletzt dafür, dass sie sich auf dem Klimagipfel nicht gescheut hat, ihrer Entrüstung nicht nur mit Worten Ausdruck zu verleihen.

Was, wenn nicht Ohnmacht und Wut, hätte sie empfinden sollen angesichts einer Allianz aus Politik und Wirtschaft, die sich trotz wissenschaftsbasierter Erkenntnisse zum Klimawandel mehrheitlich vehement weigert, dem grenzenlosen Wirtschaftswachstum abzuschwören und wirksame Sofortmaßnahmen zur Rettung unseres Planeten zu ergreifen?

Mit welchem Gesichtsausdruck kann man dem Menschen Donald Trump nachschauen, der, wenn er denn eine Märchengestalt wäre, für das Böse und Grausame stünde?

All denjenigen, die auf Instagram, Twitter etc. ihre würdeverletzenden Kommentare zur Person Greta Thunberg und ihrem Auftreten auf dem UN-Klima-Gipfel posten, möchte man zurufen. How dare you?

Tröstlich ist, dass sie sich und ihre Dumpfheit dadurch, dass sie es tun, selbst entlarven!

Hannelore Eggeling Nordenham

*  Respekt vor diesem Mädchen, dieser jungen Frau, die den Mut hat, couragiert vor der UN-Versammlung den dort versammelten Staatsoberhäuptern den Marsch zu blasen und ihnen ihre Vorstellung von einer umweltfreundlichen Welt zu vermitteln. Trotzdem sind bei allem Wohlwollen auch Fragezeichen da.

Wie wurde Greta und Ihr Anliegen bekannt und verbreitet, so dass sich eine weltweite Anhängerschaft bilden konnte? Natürlich mittels moderner Kommunikation.

Wo werden diese Geräte hergestellt? In Ländern mit dem größten CO2-Ausstoß.

Wie kommt man als Schülerin, auch wenn man ein besonderes Anliegen hat, an den Besitzer eines Rennkatamarans, um den Atlantik emissionsfrei zu queren? Außerdem dürften das Material des Katamarans und seine Ausrüstung auch nicht völlig umweltfreundlich entstanden sein.

Ich bin gespannt,wie Greta über den großen Teich zurück nach Schweden kommen wird.

Es ist gar nicht so einfach, in der heutigen Zeit bis zur letzten Konsequenz umweltfreundlich zu leben.

Ein Radieschen im Blumenkasten ziehen, ergibt noch keinen Biobauern.

Klaus Baumgart

Brake

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.