Betrifft: „Schlusslicht überrollt Oldenburg – Bundesliga: Baskets verlieren 87:104 in Göttingen – Larson in Startformation“, Sport, 11. November

„Are you ready? – we gonna win by defense“. Zwischen dem vor Jahrzehnten geäußerten Appell eines Übungsleiters an seine jugendlichen OTB-Basketball-Spielerinnen vor einem sogenannten entscheidenden Spiel und einer Anmerkung in der Septemberausgabe der Basketball-Fachzeitschrift BIG, dass die alte Weisheit „Offense win games, defense wins championships“ nach wie vor gelte und auf keine andere Mannschaft besser zuträfe als auf die EWE-Baskets, (liegen mehrere Jahre - Anm. d. Redaktion). (Man dachte - Anm. d. Redaktion), dass das Team nach dem tollen Abschneiden, auch nach dem Verzicht auf einen europäischen Wettbewerb, selbst nach dem Abgang des überragenden Cummings, noch besser werde könnte.

Bei einem Rückblick auf den Verlauf der jetzigen Serie bleibt jedoch festzustellen, dass von den 14 Partien (einschl. Europacup) die Hälfte der Begegnungen mehr oder weniger deutlich (...) verloren gingen. Die in der Vorsaison allgemein als herausragende Verstärkungen bezeichneten Neuzugänge aus den Dunstkreisen von Bayern München oder den USA haben den Sprung in das EWE-Team bisher nicht umsetzen können.

Die Spiele haben mit Ausnahme der herausragenden Leistung gegen den europäischen Spitzenclub Unicaja Malaga u. a. offenbart, dass nach den Abgängen von Will Cummings und Franz Massenat kampfeswillige und engagierte Aktive wie ehemals Chris Kramer (...) der Mannschaft guttäten.

Bleibt zu hoffen, dass die EWE-Verantwortlichen bei ihrer Suche nach weiteren qualifizierten Guards auch einmal glücklicherweise auf einen (weiteren) herausragenden Defensiv-Spieler/Center stoßen.

Dieter Tatje
Oldenburg

Betrifft: „Heim-Debütant liefert famosen Auftritt ab – Basketball: Tyler Larson wirft Baskets gegen Galatasaray mit 21 Punkten zum Sieg – Ärger um Kontrollen“, Sport, 15. November

Da sollen die Zuschauer rechtzeitig da sein, weil es bei verstärkten Einlasskontrollen zu Verzögerungen kommen kann. Was machen die braven Baskets-Fans? Sie sind alle recht früh ab 18.45 Uhr vor den Eingängen. Gegen 18.15 Uhr dürften es circa 2000 gewesen sein. Doch sie kommen nicht rein. Ein ordnungsgemäßer Einlass kann von der Polizei und Ordnungskräften nicht gewährleistet werden, weil eine kleine Gruppe von 100 (gefühlt waren es bei mir 150) Galatasaray-Fans unter Fangesängen an einem der Eingänge einzeln kontrolliert werden. Die anderen Eingänge bleiben einfach zu. (...) Wer muss (...) eigentlich auf wen warten? (...) Es gibt auch keine Bekanntgabe durch den Veranstalter oder die Polizei.

Die war mit großem Gerät aufgefahren, hatte präventiv Videoüberwachung eingesetzt und einige „Polizeiburschen in vollem Kampfanzug“ zur Abschreckung und Prävention in Position der Galatasaray-Fans gestellt. Mindestens werden da Grenzen klar abgesteckt und jeder weiß, was passiert, wenn man sich hier und heute danebenbenimmt. Zehn Minuten vor Spielbeginn waren die Galatasaray-Fans in der Arena, während die über 2000 anderen sich an den inzwischen vier geöffneten Eingängen drängten und zum großen Teil die ersten Körbe verpassten. In der Arena hat man die Fans von Galatasaray oben links, hinter einem der Körbe in einer Ecke versammelt. (...) Zu der Tribüne gibt es einen gesicherten Zugang, ebenso für den unteren Bereich, der ja nicht genutzt wurde.

Unerklärlich, wenn man die bekannt überbordenden Emotionen der Galatasaray-Fans kennt, diese auf die Sitzplatztribüne zu platzieren und sich anschließend zu wundern, dass die Klappstühle von den drauf stehenden und springenden Fans zerstört wurden. (...)

Michael Köhler
Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.