Betrifft: „Eine Parlamentsreform muss her – Gastbeitrag von Stephan Richter über die Lehren der Corona-Krise für das Wahlrecht“, Meinung, 30. März

Die Corona-Krise lässt manches ungelöste politische Thema von der Tagesordnung verschwinden. Um so verdienstvoller ist es, dass Stephan Richter sich mit der seit vielen Jahren erhobenen Forderung nach einer Parlamentsreform zu Wort meldet. Es gibt aber ein noch anderes wichtiges Thema, das von unserer politischen Elite ebenso gescheut wird. Es ist die längst überfällige Föderalismusreform. 16 Bundesländer sind schon lange zu viel. Nicht nur die Corona-Krise mit allen ihren Folgen macht das wieder einmal deutlich.

Horst Milde Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.