Lemwerder Die Gemeinde Lemwerder soll 10 000 Euro bereitstellen, um damit Mund-Nasen-Schutzmasken für Einwohner über 65 Jahre zu finanzieren. Das beantragt die FDP-Grünen-Gruppe im Gemeinderat Lemwerder in einem Dringlichkeitsantrag, der an diesem Donnerstag im Sozialausschuss des Gemeinderates beraten werden soll.

Die Ausgabe des Mund-Nasen-Schutzes soll über die örtliche örtliche Apotheke erfolgen. Das Prozedere soll mit dem Apotheker abgesprochen werden.

Für die Antragsteller ist der Mund-Nasen-Schutz neben Abstand und Hygiene „ein wichtiger Bestandteil in der Bekämpfung der Pandemie“. Dies gelte insbesondere für ältere Menschen, die als Risikogruppe gelten, heißt es in der Begründung des Dringlichkeitsantrages.

Die öffentliche Sitzung beginnt unter Einhaltung der Corona-Einschränkungen am Donnerstag, 26. November, um 18.30 Uhr im Ratssaal des Rathaus (Stedinger Straße 51).

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.