+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 28 Minuten.

Kremlkritiker in Russland
Nawalny kurz nach Landung in Moskau festgenommen

Lemwerder Auf dem ehemaligen Gärtnereigelände an der Berner Straße soll ein Photovoltaik-Projekt umgesetzt werden. Die Enerparc AG mit Hauptsitz in Hamburg will auf dem rund 10,2 Hektar großen Areal freistehende Solarmodule errichten, die eine Gesamtleistung von etwa 10 Megawatt Peak (MWp) haben. Damit werden jährlich knapp eine Million Kilowattstunden (KWh) Strom erzeugt.

Mit dieser Energiemenge könnten etwa 3300 Haushalte versorgt werden, sagte Daniel Dechmann-Annus vom Planungsbüro KLM-Architekten (Leipzig) im Finanz- und Planungsausschuss am Donnerstagabend. Investiert werden rund 5,6 Millionen Euro.

Der Planer geht davon aus, dass Anfang 2021 das Bauleitverfahren beginnen könnte. Ungefähr ein Jahr später würde dann das Genehmigungsverfahren beginnen. Nach dessen Abschluss wird gebaut, so dass spätestens 2023 auf dem Gelände Strom erzeugt wird.

Als Laufzeit für das Projekt hat der Architekt 20 Jahre veranschlagt – mit der Option auf zweimalige, jeweils fünf Jahre dauernde Verlängerung. Das Gelände ist von der Immobilienfirma LAG GmbH (Steinfeld) bereits erworben worden und soll von Enerparc gepachtet werden. Sämtliche Kosten übernimmt der Vorhabenträger, der bei der Umsetzung weitgehend mit hiesigen Firmen zusammenarbeiten will.

Auf dem Gelände sind auch die Ausgleichsmaßnahmen geplant: Gehölze und Pflanzen sowie Entwicklung als extensiv genutztes Grünland.

70 Prozent der später anfallenden Gewerbesteuer sollen bei der Gemeinde verbleiben, 30 Prozent bekommt der Mutterkonzern. Die Ausführungen mit Aussicht auf künftige Gewerbesteuereinnahmen verfehlten ihre Wirkung nicht: Der Ausschuss stimmte einstimmig für das Projekt.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.