LEMWERDER Für die Haushaltssatzung für das Jahr 2010 der Gemeinde Lemwerder hat sich der Finanz- und Planungsausschuss ausgesprochen: FDP- und CDU-Fraktion wollten die Haushaltssatzung intern weiter beraten und enthielten sich der Abstimmung. Die SPD stimmte geschlossen für die Satzung. Demnach umfasst der Verwaltungshaushalt nun in Einnahme und Ausgabe genau 22 016 400 Euro. Der Vermögenshaushalt hat ein Volumen von 10 433 800 Euro. Der Finanzplan wurde zur Kenntnis genommen: Darin rechnet die Kämmerin der Gemeinde, Regina Neuke, mit Gewerbesteuereinnahmen in 2010 in Höhe von 9 Millionen Euro. Bis zum Jahr 2013 plant sie mit einem Absinken bis auf 7,6 Millionen Euro.

Keine Grundsatzentscheidung über die Baugrundstücke „Am Kamp“ wollte Meinrad M. Rohde (SPD) treffen. Harald Schöne (FDP) hatte beantragt, die Grundstücke mit Erbpachtverträgen anzubieten. Das Thema wurde vertagt, um weitere Informationen zu sammeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.