Delmenhorst /Lemwerder Hinschauen und nicht wegsehen!“: So lautet das Motto des Preises für Zivilcourage der Stadt Delmenhorst. Dass dieses Hinschauen ganz unterschiedlich sein kann, wurde bei der Verleihung des Zivilcourage-Preises am Freitag im Rathaus deutlich. Zu den Preisträgern zählt auch Dominik Ohl. Er erhielt als Schüler des Wirtschaftsgymnasiums Kenntnis von Cyber-Mobbing-Aktivitäten eines Mitschülers. Er informierte den Angegriffenen, stellte Beweismaterial sicher und informierte die Lehrer. Ohl lebt heute in Lemwerder und macht eine Ausbildung bei der Sparkasse Bremen.

Bei der Veranstaltung im Rathaus sprachen Oberbürgermeister Patrick de La Lanne und Kriminaldirektor Jörn Stilke Grußworte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.