Valparaiso /Monte Carlo Es war ein filmreifes Finish, als Nani Roma gegen 13 Uhr in seinem Mini All4Racing die Ziellinie bei der Rallye Dakar überquerte. Auf der kargen Hochebene im chilenischen Tunga Norte setzte leichter Nieselregen ein, der Spanier schälte sich aus seinem Auto heraus, und mit Tränen in den Augen sagte er: „Ein Traum ist wahrgeworden.“

Doch der Triumph des Piloten aus dem hessischen X-raid-Rennstall hat einen Beigeschmack. Denn Romas am Ende zweitplatzierter Teamkollege Stéphane Peterhansel hatte ihm den Sieg geschenkt. Etwa 30 Kilometer vor dem Ziel stoppte der Titelverteidiger und Rekordchampion der Dakar sein Auto, wartete fünf Minuten und ließ seinen Teamkollegen passieren. Damit beugte sich Peterhansel der von Teamchef Sven Quandt erlassenen Stallregie. Nach zwei Siegen in Serie und insgesamt fünf Erfolgen war Platz zwei trotz einer starken Aufholjagd am Ende zu wenig für Peterhansel und seinen Co-Piloten Jean-Paul Cottret.

Den Dreifach-Erfolg des Mini-Teams machte Nasser Al-Attiyah aus Katar perfekt. Die Schlussetappe der Marathon-Rallye entschied der Südafrikaner Giniel de Villiers mit seinem deutschen Co-Piloten Dirk von Zitzewitz (Toyota) für sich und wurde in der Gesamtwertung Vierter. Die Strapazen der Odyssee durch Argentinien, Bolivien und Chile zahlten sich hingegen für Marc Coma voll aus. Der 37-Jährige machte auf seiner KTM-Maschine den spanischen Triumph perfekt.

Trotz Eis und Schnee hat Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier am Sonnabendabend die Rallye Monte Carlo gewonnen. Der Franzose gewann den Klassiker überlegen im VW Polo-R vor seinem Landsmann Bryan Bouffier, der im privaten Ford Fiesta RS zwischenzeitlich geführt hatte. Im Ziel hatte der 30-jährige Ogier einen Vorsprung von 1:18,9 Minuten.

„Das war diesmal wirklich eine schwere Rallye. Ich habe jedes Risiko vermieden“, meinte Ogier nach seinem insgesamt 17. Sieg in einem WM-Lauf. Dritter mit einem Rückstand von 1:54,3 Minuten wurde der Nordire Kris Meeke im offiziellen Citroën DS3 WRC.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.