BREMEN Am Ende haben ihn „die Zuschauer ins Ziel getragen“: Oliver Sebrantke vom LC Hansa Stuhr gewann am Sonntag den 7. Bremer Marathon. Der als Favorit gehandelte Läufer überquerte nach 42,195 Kilometern in 2:35:55 Stunden als Erster die Ziellinie – mit einem deutlichen Vorsprung von fast zehn Minuten. Den zweiten Platz sicherte sich Rolf Kokemüller (LAV Alfeld/2:45:10 Stunden) vor dem vereinslosen Rainer Sell (2:45:54).

Spannender ging es in der Frauen-Konkurrenz zu. Frauke Fichtner (LG Kreis Verden) benötigte 3:07:37 Stunden und gewann mit einem Vorsprung von 35 Sekunden auf Sabine Andres (Spiridon Schleswig/3:08:12). Auf dem dritten Rang landete Sonja Hoogestraat (LG Harlingerland/3:12:44).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.