TICHIT TICHIT/SID - VW-Werksfahrer Giniel de Villiers (Südafrika) und Co-Pilot Dirk von Zitzewitz (Karlshof) haben auf der 8. Etappe die Führung bei der 29. Rallye Dakar ausgebaut. Mit einem Vorsprung von 6:35 Minuten setzte sich de Villiers auf dem 626 Kilometer langen Teilstück von Atar nach Tichit in Mauretanien gegen Mitsubishi-Star Stephane Peterhansel (Frankreich) durch. Mit einem Rückstand von 9:11 Minuten erreichte Luc Alphand (Frankreich) in einem weiteren Mitsubishi als Dritter das Ziel. Es war der dritte Etappensieg für de Villiers und der sechste von VW, während Mitsubishi weiter auf den ersten Erfolg 2007 wartet. Die Kölnerin Jutta Kleinschmidt im BMW X3 des X-raid-Teams belegte mit Beifahrerin Tina Thörner (Schweden) Rang 16 mit 2:18:44 Stunden Rückstand.

Die achte Prüfung war der erste Teil einer Marathon-Etappe, die an diesem Montag über 494 Kilometer nach Nema fortgesetzt wird. Das Besondere: Fahrer und Beifahrer müssen mit Unterstützung der Besatzungen der in Wertung mitfahrenden Race-Trucks ihre Rallye-Fahrzeuge selbst reparieren und für den nächsten Tag vorbereiten.

Derweil sorgt ein 67-Jähriger für Furore: Als ältester Rennfahrer der Welt ging der Österreicher Dieter Quester als Sieger der 24 Stunden von Dubai hervor. „Jeder 24-Stunden-Sieg ist eine schöne Sache, aber in meinem Alter ist dieser Erfolg etwas ganz Besonderes“, sagte Quester, der bereits vor einem Jahr das Rennen gewonnen hatte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.