OLDENBURG Dauerregen und Sturmböen waren am Sonntag die Hauptgegner der rund 3600 Leichtathleten. Die trotzten zwar den widrigen Bedingungen beim 25. Oldenburger City-Lauf. Das Schmuddelwetter ließ vor allem die wenigen Zuschauer an der Strecke frösteln.

Die Oldenburgerin Antje Günthner hatte daran jedoch wenig auszusetzen. Sie gewann den Marathon (3:16:38 Stunden), der erstmals ins Programm genommen wurde, und sorgte für großen Jubel in ihrem Laufrausch-Team. Auch die unterlegene Anita Ehrhardt (ebenfalls Oldenburg), die lange geführt hatte, freute sich für Günthner. „Mir war am Schluss nur noch kalt. Zudem bin ich zu schnell angegangen“, analysierte die Fünftplatzierte. Bei den Männern ließ sich der leicht favorisierte Achim Groenhagen (LG Harlingerland) ebenfalls abfangen und wurde hinter Thomas Ebel (TH Eilbeck, 2:41:42) Zweiter.

Ihren Heimvorteil nutzten neben Günthner auch die Halbmarathon-Starter des Oldenburger Triathlonclubs „Die Bären“. Steven Jungeilges gewann in 1:17:55 Stunden, sein Teamkollege Lennart Fastenau belegte Platz drei. „Es ist für uns wirklich gut gelaufen. Die Kälte verhinderte jedoch bessere Zeiten“, sagte Jungeilges.

Das Dutzend voll machen wollte der Oldenburger Georg Diettrich, der für die LG Braunschweig startet, über die zehn Kilometer. Doch ein „gebrauchter Tag“ verhinderte seinen zwölften Sieg im Traditionsrennen. „Schnell habe ich gemerkt, dass ich heute keinen Blumentopf gewinne“, resümierte er und gratulierte dem Sieger Johannes Raabe (LG Hannover, 31:03 Minuten). Bei den Frauen gewann die Oldenburgerin Dorothee Hodapp (41:49 Minuten).

Mitorganisator Dirk Spekker (OMV) zog insgesamt ein positives Fazit, räumte jedoch ein Problem im Zielbereich ein. Dort herrschte phasenweise große Verwirrung, da die Marathonläufer fast zur selben Zeit ankamen wie die zahlreichen Fünf-Kilometer-Starter. Bei der Massenankunft am Mittag ging zum Beispiel der Erfolg von Antje Günthner fast völlig unter. „Das müssen wir künftig entzerren“, sagte Spekker.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.