Friedelinde Petershofen (21) scheiterte am Freitag in London im Stabhochsprung in der Qualifikation. Die Oldenburgerin lässt sich trotzdem nicht entmutigen.
Frage: Frau Petershofen, wann werden Sie den Stab nach der Niederlage am Freitag wieder in die Hände nehmen?

Petershofen: Vorerst gar nicht. Und das wird so bis Ende September beziehungsweise Anfang Oktober bleiben.

Frage: Es geht in den Urlaub?

Petershofen: Ja, ich muss mich erst einmal wieder regenerieren, bevor es dann wieder ins Training geht. Ich möchte im Winter auf längere Stäbe gehen. Denn eine höhere Griffhöhe ermöglicht eine bessere Sprunghöhe.

Frage: Warum hat es am Freitag nicht geklappt?

Petershofen: So genau weiß ich es nicht. Es waren schwierige Bedingungen. Ich konnte keine harten Sprünge springen. Der Stab ging nicht in die Tiefe, alle hatten damit ihre Probleme.

Frage: Sie sind an der Höhe von 4,35 Metern gescheitert. Sind Sie enttäuscht?

Petershofen: Enttäuscht nicht unbedingt, auch wenn ich mir mehr erhofft hatte. Ich bin mit der Intention nach London gefahren, Erfahrungen zu sammeln und das habe ich auch. Ich kenne nun den Ablauf einer solchen Veranstaltung und konnte mir einiges abschauen. Das will ich für die nächsten Wettkämpfe nutzen.

Frage: Wie haben Sie Ihren bisher größten Wettkampf erlebt?

Petershofen: Das Stadion war rappelvoll. Sonst pusht mich ein großes Publikum, aber die Stimmung war unglaublich. Die Anfeuerungsrufe und Schreie waren wie eine Wand. Neben mir hat sich Usain Bolt aufgewärmt. Auch wenn man sich auf sich selbst konzentriert, ist das ein besonderer Moment, da ich ihn noch nie live gesehen habe.

Frage: Wie lange bleiben Sie in London?

Petershofen: Ich werde bis zum Ende hier bleiben, also bis zum 13. August.

Frage: Wen werden Sie sich von der Tribüne aus ansehen?

Petershofen: Ich werde auf jeden Fall den Mehrkampf der Männer verfolgen und auch das Stabfinale der Männer. Ich denke, Raphael Holzdeppe hat sehr gute Chancen. Aber auch einige Londoner Sehenswürdigkeiten werde ich mir noch ansehen.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Sophie Schwarz Volontärin / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.