Lastrup Die Lastruper Firma Böckmann Fahrzeugbau feiert ihr 60-jähriges Bestehen. Grund genug, seinen Mitmenschen aus nächster Nähe eine Freude zu bereiten, so die Chefetage, und so hat Klaus Böckmann zu einer Spendenaktion für den Heilpädagogischen Kindergarten in Lastrup aufgerufen. Durch eine Tombola und Spenden der Mitarbeiter kamen 4000€ Euro zusammen, die jetzt an den Kindergarten am Birkenweg überreicht wurden.

Josef Hespe, Gesamtleiter für Marketing und Vertrieb, nahm an dem allmorgendlichen Stuhlkreis des Kindergartens mit 42 Mädchen und Jungen teil und übergab anschließend Beate Kaminski, Leiterin der Caritas-Einrichtung, den symbolischen Spendenscheck.

Die Übergabe wurde von der gesamten Gruppe gesanglich mit dem Danke-Lied begleitet und alle Kinder haben sich gefreut, dass durch diese Spende im kommenden Frühjahr wieder ein therapeutisches Reitprojekt mit dem Reha-Sportverein Löningen realisiert werden kann. Bei dieser besonderen Form des Reitens steht die Förderung der geistigen, sozialen und körperlichen Entwicklung der Kinder im Vordergrund. Klaus Böckmann freut sich schon darauf, die Kinder bei diesen Reitstunden zu besuchen.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.