+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Klima-Protest
„Letzte Generation“ verursacht Sperrung einer Start- und Landebahn am Flughafen München

Norderney Seenotretter haben vor der ostfriesischen Insel Norderney zwei Erwachsene und zwei Kinder von einem havarierten Segelschiff gerettet. Das Schiff war am Samstagabend gegen 18:50 Uhr nordwestlich der Insel aufgelaufen, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mitteilte. Der Zweimaster sei dann bis zur Wasserlinie vollgelaufen - ob durch ein Leck oder überspülende Wellen, war demnach zunächst unklar. Mit Hilfe eines Beibootes seien die vier Menschen unverletzt von der Gaffelketsch gerettet worden.

Versuche, das Segelschiff freizuschleppen, seien zuvor gescheitert, teilte die DGzRS weiter mit. Eine Schleppleine sei beim Antauen aus ihrer Verankerung gerissen. Nordwind und bis zu zwei Meter hoher Seegang haben den Einsatz erschwert. Als im Anschluss das Beiboot zu Wasser gelassen wurde, spitzte sich laut DGzRS die Situation zu. Die Besatzung des Segelschiffs habe plötzlich einen Mayday-Ruf gesendet - das Signal für unmittelbare Lebensgefahr.

Glücklicherweise gelang es dem Tochterboot, das havarierte Schiff zu erreichen und die Familie aufzunehmen. Sichtlich geschockt aber unverletzt seien sie in den sicheren Hafen gebracht worden. Die Wasserschutzpolizei Wilhelmshaven hat die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter (Aurich) der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.