OLDENBURG Das Oldenburger Horst-Janssen-Museum hat mächtig Zuwachs bekommen: Die umfangreiche Sammlung der Freundin des Künstlers, Birgit Jacobsen, wurde am Dienstag feierlich übergeben. Finanziert wurde der Ankauf der künstlerischen Archivalien – das Konvolut kostete 550 000 Euro – von fast einem Dutzend öffentlicher und privater Geldgeber.

Mit dieser Sammlung habe das Museum die „einmalige Chance, die spätere Schaffensphase Janssens“ zu vervollständigen, sagte Britta Kaiser-Schuster, Dezernentin der Kulturstiftung der Länder, die einen erheblichen Beitrag zur Finanzierung geleistet hat. Eine vergleichbare Sammlung existiere kein zweites Mal.

Wesentlich zum Ankauf beigetragen hat unter anderem auch das Land Niedersachsen. Damit stütze es ausdrücklich eine „wichtige Säule der Museumsarbeit, nämlich die Forschung“, sagte Ministerialdirigentin Annette Schwandner vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Dank dieses Materials sei das Museum nun eine „Topadresse zum Schaffen und Leben Janssens“.

Auszüge aus der Sammlung sind unter dem Titel „Die ganze Welt im Schraubenglas“ bis zum 17. Februar zu sehen. Allerdings nicht an den Wänden des Museums, sondern vor allem in Vitrinen. Zu den Archivalien gehören „kleine Schätze“, wie etwa liebevoll gestaltete Leporellos, illustrierte Briefe und dreidimensionale Objekte.

Birgit Jacobsen war von 1974 bis 1976 mit dem exzentrischen Hamburger Künstler (1929–1995) liiert. Bis zu seinem Tod übernahm sie die Aufgabe seiner Archivarin, die sorgsam seine Manuskripte, Briefe, Fotos und Dokumente bewahrte.

www.horst-janssen-museum.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.