Wildeshausen In Hallen pflegt es zu hallen. In Kirchen mit hoch gewölbten Dachkonstruktionen auch. Doch Ralf Grössler kann damit so gut umgehen, dass sich ein akustischer Nachteil sogar zu einem Vorteil wandelt. Der Kirchenmusikdirektor an der Alexanderkirche in Wildeshausen formt so das umfangreichste Festkonzert zum Reformationsjubiläum im Oldenburger Land zum eindringlichen Erlebnis.

Grössler (59) hat mit der sehr homogen singenden Kantorei und einem Sinfonieorchester klug A-Cappella-Gesang, Kantaten und rein instrumentale Werke gebündelt. Da bauen barocke und moderne Chorsätze auf der gregorianischen Antiphon „Da pacem domine“ auf, die Martin Luther mit „Verleih uns Frieden“ übersetzt hat. Das Dach darauf setzt Felix Mendelssohn Bartholdy mit seiner Choralkantate.

Überhaupt kommt neben Johann Sebastian Bach (Kantate 192 „Nun danket alle Gott“, mit Ulrike Janniello/Sopran und Max Grimme/Bass) viel Mendelssohn ins Spiel. Die 5. Sinfonie d-Moll op. 107 bildet den Kern des musikalischen Festes.

Ralf Grössler stützt sich auf ein Orchester von 40 professionellen Musikern aus Bremen, dem Umland und dem Oldenburger Münsterland. Das Ensemble mit Konzertmeister Arthur Mildner verrät durch seine Spielkultur, dass es wohl nicht zum ersten Mal zusammenwirkt.

Eigentlich geraten ja die Proportionen aus dem Gleichgewicht. Die Akustik verstärkt die Blechbläser überdimensional. Doch der Dirigent arbeitet in dieser sogenannten Reformationssinfonie den variierten Choral „Ein feste Burg“ und die anderen Glaubensgewissheiten fanfarenhaft aus, aber ohne jede Grobheit. So ergreift dieses Werk besonders zum besonderen Tag.

Als Komponist verkündet der Dirigent seine eigene Botschaft. Er hat Psalm 31, „Meine Zeit steht in deinen Händen“, im Jahr 2014 für den Landesposaunentag in Bremen verfasst. Jetzt hat er das Werk für Sinfonieorchester und Gemeindegesang umgearbeitet.

Grösslers Vermögen, mit eingängiger Melodik und rhythmischer Vielfalt Zuversicht zu verbreiten und zum beschwingten Vorwärtsschreiten aufzufordern, prägt sich hier mitreißend aus. Das trägt die Akustik bis in die letzten Winkel der voll besetzten Kirche.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.