Hannover /Berlin Sie sehen gut aus, die beiden: Kai Wiesinger und Anja Kling, irgendwie wichtig, berühmt, glamourös. Aber sie können auch anders: niedergeschlagen, erschöpft, gereizt, verzweifelt. Wiesinger und Kling sind Christian und Bettina Wulff. „Der Rücktritt“ heißt der Film, wie sonst. Es geht um die letzten 68 Tage der Wulffs als Präsident und First Lady. Die Dreharbeiten sind beendet, im Frühjahr 2014 soll das Doku-Drama im frei empfangbaren Fernsehen laufen.

„Das Risiko ist enorm bei diesem Film“, sagte Produzent Nico Hofmann am Montagabend in Berlin. Damit seien nicht nur mögliche juristische Probleme gemeint, sondern vor allem die Nähe zur Aktualität. Am 14. November beginnt in Hannover der Prozess gegen Wulff wegen Vorteilsnahme in seiner Zeit als niedersächsischer Regierungschef.

Ob sie Mitleid mit Bettina Wulff habe, wird Darstellerin Anja Kling gefragt. „Es hat eine gewisse Tragik“, sagte sie. Und Wiesinger, der den Wulff spielt: „Ich war echt geschockt, wie respektlos man mit ihm umgegangen ist.“

Am Montagabend gab es in Berlin die ersten knappen Bilder zu sehen. Der rund zweieinhalb Minuten lange Trailer zeigt eine Schlüsselszene: die letzte Reise Wulffs als Präsident nach Italien. Die begleitenden Journalisten interessierten sich aber nicht für das Reiseziel, sondern für die Affäre. Schon wird der Ehrensold angesprochen, den Wulff nach seinem Rücktritt erhalten wird. „Treten Sie nur aus Angst vor Mittellosigkeit nicht zurück?“ wird er gefragt.

Der Film beschränkt sich auf die letzten zweieinhalb Monate im Amt – von den ersten Berichten über den günstigen Hauskredit während einer Reise in die Golfstaaten bis zum Rücktritt am 17. Februar letzten Jahres. 75 Prozent sind fiktional, dennoch: „Für jede Szene gibt es jemanden, der bezeugen kann, dass es etwa so abgelaufen ist“, sagte Regisseur Thomas Schadt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.