Wilhelmshaven Das 44. Wochenende an der Jade war ein voller Erfolg. Darin waren sich die Veranstalter und wohl auch die meisten der geschätzt über 300.000 Besucher einig. Viele attraktive Schiffe, sommerliches Wetter und die Konzentration des Festes am Großen Hafen sorgten in diesem Jahr für ein besonders gelungenes Stadt- und Hafenfest. Wilhelmshavener und zahlreiche auswärtige Gäste konnten es in harmonischer Atmosphäre genießen.

„Das war für mich das schönste Wochenende an der Jade seit langer, langer Zeit“, fasste Michael Diers seinen Eindruck vom Fest zusammen. Der Chef der Wilhelmshaven Touristik und Freizeit GmbH steht mit seiner Meinung nicht alleine dar: So bestätigte der Standortälteste, Fregattenkapitän Lars Vergien, dass der neue „alte“ Standort der Marine auf der Wiesbadenbrücke „super angenommen wurde“. Er erinnerte daran, dass der Erlös der Marine-Veranstaltung für die Aktion „Lachen helfen“ gespendet wird.

Gleich drei Großsegler, darunter die russischen Segelschulschiffe „Sedov“ und „Mir“, erwiesen sich als Besuchermagnete. Die Tagestörns auf „Mir“ und „Mercedes“ waren sehr gut gebucht. Für den Maritimen Koordinator Peter Westphal wird dieses Wochenende an der Jade also ebenfalls in bester Erinnerung bleiben. „Der Bontekai als einmalig stadtnahe Promenade ist sehr attraktiv für die Schiffsbesatzungen“, so Westphal. Auch aus Sicht der Polizei und der DLRG verliefen die Festtage friedlich und ohne nennenswerte Vorfälle, so Julia Muth, Pressesprecherin der Stadt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.