OVELGöNNE OVELGÖNNE - Der Saal im „Neustädter Hof“ ist proppevoll. „De verrückte Professor“ kann also pünktlich mit seinem Experiment beginnen.

Professor Max Loppmann (Holger Meyer) hat ein Serum erfunden, das den menschlichen Schweißgeruch neutralisieren soll. Der kluge Mann sieht sich schon als künftiger Nobelpreisträger. Sechs Testpersonen stellen sich zur Verfügung: das Ehepaar Heidrun und Freddy Sagemiehl (Uta Scholz und Thomas Peters) mit ihrer Tochter Angelika, genannt Tiffy (Carola Ficke), außerdem Wilko Meiners (Hartmut Müller), Phillip Renken (Stefan Schellstede) und die feine Dame Charlotte Müller (Heide Diers). Und dann ist da noch die Gattin des Professors, Paula Loppmann (Margrit Schellstede).

Der Professor ist sich seiner Sache sehr sicher, doch dann treten unerklärliche Nebenwirkungen auf. Und natürlich bahnt sich eine Liebesromanze an. Der Dreiakter endet mit dem Auftritt einer (un)bekannten reizenden Dame.

Bis auf die feine Dame sprechen alle Darsteller plattdeutsch. Auch ohne Mikrofon sind sie bis in die letzte Reihe gut zu verstehen. Das Zusammenspiel ist harmonisch und die Wandlung der Charaktere der Testpersonen wirkt glaubhaft.

Im zweiten Akt wird es nicht nur lustig, sondern zeitweise auch deftig. Das Publikum belohnt die Spieler mit Szenenapplaus und begeisternden Pfiffen. Die Kostümierung einiger Testpersonen löst Begeisterungsgetrampel aus. Da fällt es manchem Schauspieler fast schwer, im Text zu bleiben und nicht lauthals mitzulachen.

Die „Topusterin“ Anne Meyer verbrachte einen ruhigen Abend. Nach der Aufführung ging es im flotten Tempo weiter mit dem Bürgerball mit DJ Gerd Wedemeyer und einer attraktiven Verlosung.

Wer mehr über die turbulenten Nebenwirkungen erfahren möchte, hat am Freitag, 30. März, um 20 Uhr sowie am Sonntag, 1. April, um 14.30 Uhr und um 20 Uhr dazu Gelegenheit. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.