OVELGöNNE Passend zum ersten, wenn auch sehr spärlichen Schnee des Jahres fand am Sonnabend die 2. Ovelgönner Eiswette statt. Am 2. Advent hatten die Übungsleiter des Ovelgönner Turnvereins gegen den 1. Vorsitzenden Habbo Habbinga gewettet, dass am vierten Sonnabend im Januar der Ovelgönner Burggraben nicht gefroren ist, er also „geiht“. Habbinga hielt dagegen. Er hatte nach eigenem Bekunden von einem Wetterfrosch den Tipp bekommen, dass der Burggraben eine dicke Eisschicht haben sollte und somit „steiht“.

Nun war es also so weit. Der Burggraben sollte auf seine Tragfähigkeit geprüft werden. Ganz im Stile des Bremer Originals wurde vorher das Prüfgewicht festgeschrieben. Es war kein 99-pfündiger Schneider mit heißem Bügeleisen, sondern ein Kasten Bier mit 24 vollen Flaschen.

Für die Prüfung musste Übungsleiterin Helga Prophet herhalten. Sie hatte die Aufgabe, den Kasten in der Mitte des Grabens aufzustellen. Da der Burggraben offensichtlich nicht gefroren war, wurde hierfür das Boot „Wallburga“ zu Wasser gelassen. Das Ergebnis war keine große Überraschung: Ohne Eisdecke konnte der Kasten nicht stehen, lediglich die daran befestigten Schwimmkörper hielten ihn über Wasser. Wie beim Original gab es auch in Ovelgönne eine „Notarin“, die den Vorgang überwachte. Die 2. Vorsitzende Hardina Hashagen kam zu dem amtlichen Ergebnis, dass die Eisdecke nicht hielt und somit Habbo Habbinga die Wette verloren hatte. Den Wetteinsatz stellte die Getränkerechnung beim gemeinsamen Essen dar.

Viele Ovelgönner wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen. Der Verein hatte für sie warme Speisen und Getränke bereitgestellt. Auch im nächsten Jahr soll wieder gewettet werden, ob der Burggraben „geiht“ oder „steiht“. Vielleicht hat dann der erste Vorsitzende den besseren Wetterfrosch als die Übungsleiter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.