BUXTEHUDE /STADE Wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch von Kindern hat der evangelisch-lutherische Kirchenkreis Buxtehude einen Diakon fristlos entlassen.

Nach einer Anhörung und einem begründeten Verdacht habe der Kirchenkreisvorstand gegen den 41-Jährigen bei der Staatsanwaltschaft in Stade Strafanzeige

erstattet, sagte Superintendent Helmut Blanke am Mittwoch.

Kirchensprecherin Sonja Domröse ergänzte, gegen den Mann gebe es

„gravierende Vorwürfe“.

Dem Diakon wird Domröse zufolge vorgeworfen, dass er in zwei

Fällen Kinder unter 14 Jahren sexuell missbraucht hat. Schwerpunkt

seiner bisherigen Tätigkeit war die Pfadfinderarbeit. Nach dem

Bekanntwerden der Vorwürfe hatte Blanke den Diakon sofort vom Dienst

suspendiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.