OSNABRüCK Ein historisches Großereignis jährt sich in diesem Jahr zum 2000. Mal: die Vernichtung römischer Heeresverbände von mehr als 18 000 Mann unter dem Befehl von Publius Quinctilius Varus durch Angehörige germanischer Stämme unter der Führung des Cheruskers Arminius. Drei neue Bücher thematisieren die legendäre Varus-Schlacht zwischen Weser und Rhein im Herbst des Jahres 9: Reinhard Wolters: „Die Schlacht im Teutoburger Wald. Arminius, Varus und das römische Germanien“, Verlag C.H. Beck, München, 255 S., 19,90 Euro; Tillmann Bendikowski: „Der Tag, an dem Deutschland entstand. Geschichte der Varusschlacht“, C. Bertelsmann, München, 272 S., 19,90 Euro; Ralf-Peter Märtin: „Die VarusS

chlacht. Rom und die Germanen“, S. Fischer, Frankfurt/Main, 461 S., 22,90 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.