OLDENBURG /KASSEL Dreimal im Jahr lädt die evangelische Kirchengemeinde Elisabethfehn (Landkreis Cloppenburg) zur „Sternstunde“ ein. Diese besondere Gottesdienstform hat jetzt auf der Zukunftswerkstatt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für bundesweite Aufmerksamkeit gesorgt. Ebenso wie das Pilgerprojekt „Weser-Marsch“ gehören die „Sternstunden“ zu den beispielhaften Hoffnungszeichen, die den 1200 Kirchenvertretern präsentiert wurden.

Gemeinsam mit ehrenamtlichen Mitarbeitern erläutert Pastorin Wiebke Perzul das Konzept der besonders gestalteten Gottesdienste, die jeweils am Sonntagabend angeboten werden und einem speziellen Thema gewidmet sind. Seit 2006 gibt es das Angebot, zu dem regelmäßig deutlich mehr Besucher als zum normalen Sonntagsgottesdienst kommen.

In der Vergangenheit ging es um „Beziehungskisten“ ebenso wie um „Himmel“ oder „Liebe“ – und am 25. Oktober wird ab 19.30 Uhr das Thema „Engel“ behandelt. Für jede „Sternstunde“ wird die Kirche besonders dekoriert, jeder Gast erhält ein Geschenk zum Nachdenken, schauspielerische Elemente und ein spezieller Projekt runden die Gottesdienste ab. Pastorin Perzul: „Eine herkömmliche Predigt gibt es jedoch nicht. Verkündigung findet dort auf andere Weise statt.“

Begeistert über das starke Interesse auf der Zukunftswerkstatt sind auch die Pastoren Dr. Sven Evers (Großenmeer/Strückhausen) und Birgit Pflugrad (Oldenburg), die über das Pilgerprojekt „Weser-Marsch“ informieren. Das Vorhaben diente im vergangenen Jahr dazu, den Mitgliedsgemeinden des neuen Kirchenkreises Wesermarsch die Vielfalt der Nachbargemeinden zu demonstrieren.

Einen ganzen Sommer lang machten sich die teilnehmenden Pilger jeweils nach dem Gottesdienst auf den Weg, um zu Fuß zur Nachbargemeinde zu wandern. Dort wartete dann ein besonderes Informations- und Unterhaltungsprogramm auf die Gäste.

Oldenburgs Bischof Jan Janssen freute sich nicht nur über die beiden Vorzeige-Projekte, sondern auch über die Tatsache, dass mit Dr. Folkert Fendler ein Pfarrer aus Varel (Landkreis Friesland) als Leiter eines bundesweiten Kompetenzzentrums für Gottesdienstentwicklung in Hildesheim eingesetzt wurde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.