OVELGöNNE Unzählige Ovelgönner Kinder sind mit den Klängen des Musikzugs Burgdorf Ovelgönne aufgewachsen. Denn seit 1987 gibt es keinen Laternenumzug während des Pferdemarkts, bei dem die sympathischen Musikerinnen und Musiker nicht für die stimmungsvolle Begleitung gesorgt haben. 25 Jahre ist das inzwischen her. Und wenn eine Truppe so lange mit großem Spaß und handwerklichem Eifer gemeinsam musiziert, dann sollte das nun anstehende Jubiläum entsprechend ausgiebig gefeiert werden. 20 befreundete Spielmanns-, Fanfaren- und Musikzüge sind angekündigt, die mit den Ovelgönnern am Sonntag, 6. Mai, ein großes Fest im Burgdorf feiern wollen.

„Der Musikzug hat es sich zur Aufgabe gemacht besonders familienfreundlich zu sein“, betont Antje Krämer, die den Verein seit 2002 führt. Deshalb könnten bereits Kinder mitmachen, „sobald sie laufen können“. Denn dadurch könnten auch Eltern teilnehmen, ohne sich für die Übungsabende (mittwochs in der Grundschule ab 17 Uhr) oder Auftritte jeweils einen Babysitter suchen zu müssen.

37 Aktive

Der Musikzug hat zurzeit 37 aktive Mitglieder im Alter von 3 bis 67 Jahren.

Das Repertoire erstreckt sich von aktuellen deutschen Schlagern über Volksmusik bis hin zu Oldies der 70er- und 80er Jahre. Aber Antje Krämer hat auch viele Musikstücke selbst geschrieben.

Seit 1997 tritt der Musikzug mit der markanten, nach Ideen von Spielern konzipierten Uniform auf, die aus einer schwarzen Hose, einem roten T-Shirt, einem rotgelben Überwurf und einem schwarzen Hut besteht. Gegründet wurde der Musikzug von Arnold Theesen, 1996 übernahm Bernd Wolter die Vereinsführung. Fünf Jahre später übernahm Antje Krämer den Vorsitz, die zuvor bereits seit vielen Jahren als Stabführerin fungiert hat. Unter ihrer Leitung fanden große Musikfeste in Ovelgönne statt, außerdem bereichern die Musiker alljährlich viele Volksfeste in der gesamten Republik. Besondere Freundschaften pflegen die Ovelgönner mit den Partnervereinen aus Hamm, Rhynerberg und Bochum – und natürlich zu den Musikerkollegen aus der Wesermarsch.

Sternmarsch geplant

Sie alle – und weitere Musikzüge – beteiligen sich am Jubiläums-Musikfest am 6. Mai unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Thomas Brückmann. Nach einer Stabführerbesprechung startet gegen 13 Uhr der Sternmarsch zum Schulhof. Hier beginnt gegen 13.30 Uhr der erste Musikschau-Durchgang, der zweite dann kurz nach 16 Uhr. Gegen 18 Uhr ist das Finale geplant, bei dem noch einmal alle beteiligten Vereine ihre (musikalische) Verbundenheit mit dem Musikzug Burgdorf Ovelgönne lautstark zum Ausdruck bringen werden.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.