Oldenburger Land Seit Jahren ist Jens Sörensen ein fester Bestandteil der NWZ-Weihnachtsaktion. Mit zahlreichen Auftritten hat er immer wieder mitgeholfen, hohe Spendensummen für unterschiedlichste Zwecke zu erzielen, zuletzt mit glanzvollen Adventsnachmittagen im Oldenburger Kulturzentrum Ofenerdiek, wenn „Jens and Friends“ das Publikum verzauberten.

Da coronabedingt derzeit keine Auftritte möglich sind, hat sich der beliebte Oldenburger Frank-Sinatra-Interpret etwas besonderes für die Weihnachtsaktion einfallen lassen. Nachdem bereits zu Beginn der Weihnachtsaktion individuelle Videos unter den Spendern verlost wurden, verschenkt er nun ein Konzert, das im Sommer oder Herbst – jedenfalls nach den Corona-Beschränkungen – stattfinden kann.

Vereine, Firmen sowie andere Institutionen und auch Privatleute können sich bis zum 25. Januar 2021 per E-Mail (weihnachtsaktion@nwzmedien.de) darum bewerben. Der Gewinner wird dann unter Ausschluss des Rechtswegs ausgelost und in der Ausgabe am 30. Januar veröffentlicht. Es besteht auch die Möglichkeit, das Konzert an jemanden zu verschenken.

Für das Konzert sollte es einen geeigneten Raum geben, der nicht riesig groß sein muss. Technische Einrichtungen müssen nicht vorhanden sein – die würde Jens Sörensen mitbringen. Schön wäre es, wenn bei dem Auftritt für die NWZ-Weihnachtsaktion gesammelt würde.

Mit dem gespendeten Geld soll in diesem Jahr ein Beitrag geleistet werden, um möglichst viele Kinder und Jugendliche zu sicheren Schwimmern zu machen. Unter dem Motto „Damit alle schwimmen können“ werden im gesamten Oldenburger Land Schwimmkurse angeboten, die sich in besonderer Weise an junge Menschen aus Familien in schwierigen finanziellen Verhältnissen richten. Niemand soll aus finanziellen Gründen nicht schwimmen können.

Hintergrund der Aktion ist die Tatsache, dass immer mehr Kinder und Jugendliche die Schule verlassen, ohne sicher schwimmen zu können. Entsprechend sind die Zahlen der Menschen gestiegen, die ihrem Badespaß mit dem Leben bezahlen mussten. Gemeinsam mit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sollen deshalb entsprechende Kurse angeboten werden. Mitmachen können alle Vereine oder Institutionen, die befähigt sind, Schwimmunterricht zu erteilen.

Jürgen Westerhoff Redakteur / Regionalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.