Oldenburg Seelisch kranke Kinder stehen in diesem Jahr im Mittelpunkt der NWZ-Weihnachtsaktion. Es geht darum, die musiktherapeutische Arbeit in der Oldenburger Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie zu verbessern.

Um dies Ziel zu erreichen, will der Verein der Freunde des Kinderkrankenhauses ein kleines Musikhaus auf dem Klinikgelände errichten. in dem 60-Quadratmeter-Gebäude soll künftig gearbeitet werden können, ohne die Patienten in benachbarten Therapieräumen zu stören.

Inzwischen haben sich zahlreiche Menschen im gesamten Oldenburger Land an der Aktion beteiligt und mit ihren Spenden dafür gesorgt, dass inzwischen die 100 000-Euro-Hürde genommen wurde. Insgesamt liegt der Spendenbetrag derzeit bei 117 420,14 Euro.

Unterstützt wurde das Vorhaben am vergangenen Wochenende mit einer Adventsshow im Oldenburger Kulturzentrum Ofenerdiek, wo der Oldenburger Frank-Sinatra-Interpret Jens Sörensen mit Freunden das Publikum begeisterte. Sörensen wurde musikalisch von der Sängerin Jördis Schulginn und seiner ehemaligen Band „Classics“ unterstützt. Zum weiteren Programm gehörten der Oldenburger Autor Dieterfritz Arning, die Comedy-Artisten Dirk & Daniel sowie der Magier Jan Sommer.

Das Publikum im ausverkauften Kulturzentrum dankte den Künstlern mit lang anhaltendem Applaus für den glanzvollen Abend, dessen Erlös an die NWZ-Weihnachtsaktion überwiesen wird.

Jürgen Westerhoff Redakteur / Regionalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.