Oldenburg Auch einige Erwachsene haben aktuell weniger Termine. Freunde treffen, Theaterbesuche, eine Verabredung im Café – all dies fällt wegen der Einschränkungen weg. Was also tun mit der vielen freien Zeit? Wir haben ein paar Ideen gesammelt.

Klassiker mit Stift und Papier

Wer bin ich?

Wer bin ich? (Bild: pixabay)

Jeder Spieler schreibt eine bekannte Person (zum Beispiel Albert Einstein oder Greta Thunberg) auf einen Zettel und befestigt diesen auf der Stirn eines Mitspielers (Tesafilm/Post-It). Ein Spieler beginnt nun, Fragen über sich stellen, die nur mit Ja oder Nein beantwortet werden können. Zum Beispiel: „Bin ich ein Mann?“, „Lebe ich noch?“ oder „Komme ich aus Deutschland?“. Wird eine Frage mit Nein beantwortet, ist der nächste Spieler an der Reihe, herauszufinden, wer er ist. Das Ziel: Möglichst schnell die eigene Identität zu erraten.

Stadt, Land, Fluss

Stadt, Land, Fluss (Bild: Ricarda Pinzke)

Ein Mitspieler sagt lautlos das Alphabet auf, ein anderer ermittelt mit einem „Stopp“ den Buchstaben. Mit dem getroffenen Buchstaben müssen nun die vorher festgelegten Kategorien – Stadt, Land, Fluss, Namen, Berufe,… – mit Wörtern, die mit dem Buchstaben beginnen, ausgefüllt werden. Wer zuerst fertig ist, gibt dies laut kund. Alle müssen nun das Schreiben beenden. Nun wird ausgewertet (10 Punkte für eigene Begriffe, 5 für Doubletten, Bonuspunkte, wenn man als Einziger eine Lösung hat).

Galgenmännchen

Galgenmännchen (Bild: Ricarda Pinzke)

Ein Spieler denkt sich ein schwieriges, langes Wort aus. Für jeden Buchstaben des Wortes zeichnet er einen Strich auf ein Blatt Papier. Die anderen Spieler raten nun der Reihe nach Buchstaben, die in dem Wort vorkommen könnten. Bei jedem Treffer trägt der Spielleiter den Buchstaben in allen Positionen ein. Kommt der Buchstabe nicht vor, wird der Galgen aufgebaut. Wer das Wort errät, hat er gewonnen. Wird das Wort nicht rechtzeitig erraten, hat der Spielleiter gewonnen.

Apps für Kinder

Die Maus (ab 4 Jahren, über: iTunes, Google Play, Amazon)

Die Maus (Bild: Jens Büttner/dpa)
< class=""> Beschreibung: Die offizielle App zur „Sendung mit der Maus“ vom WDR. Begleite die Maus durch ihre Welt und entdecke immer wieder Neues, indem du mit deinem Finger drauftippst. Finde Fledermäuse, mache im Tunnel Licht, staune über einen „behüteten“ Leuchtturm, lass Vögel fliegen oder blase Kugelfische auf. Es gibt die aktuelle Maus-Sendungen (auch zum Hören), Lach- und Sachgeschichten, es gibt Aktuelles, lustige Spiele.

Der Elefant (3 bis 6 Jahre, über: : iTunes, Google Play, Amazon)

Der Elefant (Bild: Rolf Vennenbernd/dpa)

Beschreibung: Die offizielle App zur „Sendung mit dem Elefanten“ vom WDR. Mit der App können kleine und natürlich auch große Fans die bunte Welt des blauen Elefanten entdecken. Es gibt viele tolle Elefanten-Spiele und -Filme.

Quizduell (ab 4 Jahren, über: iTunes, Google Play, Windows Phone Store, Android)

Quizduell (Bild: Rolf Vennenbernd/dpa)

Beschreibung: Quizduell ist ein intelligentes, buntes und kniffliges Quizspiel, in dem du deine Freunde und andere beliebige Spieler zu aufregenden Duellen herausfordern und ganz nebenbei witzige neue Fakten lernen kannst.

Aktionen

Keller ausmisten

Keller ausmisten (Bild: pixabay)

Gerade jetzt können Aufräum- und Ausmist-Aktionen guttun – wann hat man schließlich mal so viel Zeit? Und vielleicht finden Sie ja auch noch den ein oder anderen Schatz im Keller oder auf dem Dachboden. Zumindest kann man dabei wunderbar in Erinnerungen schwelgen – und seinen Kindern tolle Geschichten von früher erzählen.

Altkleider-Trödel vorbereiten

Altkleider-Trödel vorbereiten (Bild: pixabay)

Der Kleiderschrank quillt über? Gehen Sie ganz in Ruhe alle Stücke durch, sortieren Sie neu oder misten Sie radikal aus, was seit mindestens einem Jahr nicht mehr getragen wurde. Vielleicht entdecken Sie auch Röcke oder Pullover, die Sie lange vermisst haben. Und die Vorfreude, von dem Erlös, den der Trödel irgendwann bringen wird, shoppen zu gehen, ist sicherlich ein zusätzlicher Ansporn. Kleiner Tipp: Eventuell lassen sich die Kleider ja auch in einem lokalen Kleiderkreisel übers Internet verkaufen. Klappt übrigens auch prima mit zu klein gewordener Kinderkleidung.

Frühjahrsputz vorverlegen

Frühjahrsputz vorverlegen (Bild: Franziska Gabbert/dpa)

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern – aber durch die Fenster ist davon kaum etwas zu bemerken? Los geht’s mit dem Frühjahrsputz. Dabei können sicherlich auch die Kinder ein wenig mit anpacken – und anschließend gibt’s zur Belohnung einen großen Teller mit frischem Obst.

Basteln für Ostern

Eier bemalen, zum Beispiel mit Filzstiften oder buntem Nagellack

Eier bemalen (Bild: Jens Büttner/dpa)

Der Klassiker unter den Oster-Dekorationen. Ob mit Nagellack, bunten Filzstiften oder auch beklebt mit verschiedenen Stoffen oder buntem Papier – der Kreativität ist beim Eier bemalen keine Grenzen gesetzt.

Grußkarten kreativ gestalten

Grußkarten kreativ gestalten (Bild: pixabay)

Gerade in Zeiten, in denen man seine Verwandten und Freunde nicht sehen kann, eine schöne Alternative: Karten selbst gestalten. Auch hier gibt es keine Grenzen. Benötigte Grundausstattung sind nur leere DinA4-Bögen, Stifte und Briefumschläge – und schon geht’s los. Die Reaktionen fallen bestimmt durchweg positiv aus.

Osternester basteln

Osternester basteln (Bild: Mascha Brichta/dpa)

Ob mit Moos, Holzspänen, Stroh, Sand oder Blättern – zunächst müssen Kartons, Kisten und Körbe ausgelegt werden. Die kann man vorher auch bunt anmalen oder in buntes Geschenkpapier hüllen. Danach landen die zuvor bemalten Ostereier (siehe Tipp „Eier bemalen“) Holz-Figuren oder auch Blumen im „Nest“. Fertig! Und vielleicht hinterlässt der Osterhase dann in ein paar Wochen auch Schokolade in dem Körbchen.

Wenn Sie noch Tipps gegen die Langeweile haben, schicken Sie diese per E-Mail an FragedesTages@nwzmedien.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.