Oldenburg In einem festlichen Gottesdienst in der Oldenburger St. Lamberti-Kirche ist Pfarrerin Gudrun Mawick am Ostermontag von Bischof Thomas Adomeit als theologische Oberkirchenrätin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg in ihr Amt eingeführt worden. Seit Anfang April ist Oberkirchenrätin Mawick (55) als hauptamtliches theologisches Mitglied des Oberkirchenrates Leiterin des Dezernats I und damit zuständig für den Bereich „Gemeindedienst und Pfarrdienst“.

Mawick war Ende November 2018 von der Synode der oldenburgischen Kirche zur Nachfolgerin von Oberkirchenrätin Annette-Christine Lenk gewählt worden, deren zehnjährige Amtszeit Ende März endete. Die Berufung erfolgte in ein öffentlich-rechtliches Dienst- und Treueverhältnis auf Zeit und für die Dauer von zehn Jahren.

„Freude am Beruf“, das treibe Oberkirchenrätin Mawick, sagte Thomas Adomeit, Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg. Andere zu stärken, sei ihr ein Anliegen. „Und sich selbst als Getragene zu wissen, das ist für sie Stärkung und Hoffnung, mehr noch, etwas, das sie mit Überzeugung lebt und weitergibt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.