OVELGöNNE Seit 20 Jahren gibt es den Musikzug Burgdorf Ovelgönne. 15 Mitglieder wurden geehrt.

von Ute Logemann OVELGÖNNE - „Du kannst nicht immer 17 sein“ spielte der Musikzug Burgdorf Ovelgönne zu Beginn der Jubiläumsfeier. In der Tat, der Musikzug Ovelgönne ist mittlerweile 20 Jahre alt und genau das wurde am Wochenende gefeiert.

In der Aula der Grundschule hieß die Leiterin des Zuges, Antje Krämer, die Gäste willkommen. Dazu zählten neben Bürgermeister Thomas Brückmann Musikgruppen aus Elsfleth, aus Nordholz, aus Rhynerberg (Hamm Westfalen) sowie Vereinsabordnungen aus Ovelgönne und Abordnungen vom Kreisverband. Die Musikgruppen spielten am Abend stimmungsvolle Lieder aus ihrem Repertoire und bekamen dafür viel Beifall.

Beim „Bunten Abend“ nahm Krämer auch Ehrungen vor. Seit der ersten Stunde dabei sind: Tanja Reins, Rudi Federmann, Horst Fette. Für 15 Jahre wurden Antje Krämer, Ira Ratjen und Ralf Plümer, für zehn Jahre Uta Görgens, Andrea Gorka, Katrin Plümer, Peter Mertens und Patrick Görgens geehrt. Fünf Jahre dabei ist Dirk Holthausen, während Antonia Plümer, Cordula Siegmund und Jan Schlag seit drei Jahren beim Musikzug mitmischen.

Am Sonntag standen ein Sternmarsch und eine Musikshow auf dem Programm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.