Nordenham /Mainz Ein 16-jähriger Nordenhamer hat zwei Olympiasiegern die Schau gestohlen: Beim Torwandschießen im Aktuellen Sportstudio des Zweiten Deutschen Fernsehens ließ Corvin Berndt die Gold-Rodler Tobias Arlt und Tobias Wendl vor einem Millionenpublikum hinter sich.

Der Fußball-Akrobat Corvin Berndt trat bei der ZDF-Sendung in Mainz locker und selbstbewusst auf. Er beantwortete souverän die Fragen des Moderators Jochen Breyer und blieb beim Torwandschießen auch nach zwei Fehlversuchen in Folge gelassen. Am Ende genügten dem jungen Nordenhamer zwei gelungene Schüsse, weil Tobias Arlt und Tobias Wendl nicht über einen Treffer hinauskamen.

Mit den Goldmedaillen-Gewinnern hatte sich der Nordenhamer schon vor der Sendung getroffen. „Alle waren sehr nett und entspannt“, sagt Corvin Berndt. Er darf im Sommer bei einem weiteren Torwandschießen antreten, bei dem das ZDF die beiden Teilnehmer für das Finale ermittelt. Dann geht es um 25 000 Euro. Dass der Freestyle-Fußballer das Zeug zu einem Torwand-Triumphator hat, zeigte er beim Aufwärmen vor der Sportstudio-Sendung, Da war er mit vier von sechs Versuchen erfolgreich.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.