Oldenburg „Schreiben Sie etwas, was man gerne liest“, sagt Horst-Günter Lucke mit einem Lächeln in der Stimme zum Ende des NWZ -Gesprächs anlässlich seines 80. Geburtstags am Montag, 1. Februar.

Seine Titel und Ehrenämter, die Auszeichnungen, Würdigungen die er bekommen hat, will er gar nicht so in den Vordergrund rücken. „Mir geht es gut“, sagt er vergnügt. Ein großes Geburtstagsfest will er feiern, mit vielen Freunden und Wegbegleitern. Und in Zukunft mehr Zeit mit der Familie und auch ein wenig davon auf dem Golfplatz verbringen. Das halte gesund, sagt er.

Trotzdem: Wer über Horst-Günter Lucke spricht, kommt nicht umhin, die Bedeutung Luckes für die Region zu benennen. Seine ersten Schritte im Berufsleben machte Lucke bei der Bremer Landesbank. Nach der Lehre studierte er Betriebswirtschaftslehre in Köln. Als frischgebackener Diplom-Kaufmann kehrte er 1963 zur Bremer Landesbank zurück. Als er 30 Jahre alt ist, bekommt er bereits Prokura. 1978 wird er in den Vorstand der BLB und der Staatlichen Kreditanstalt Oldenburg-Bremen berufen – mit Residenzpflicht in Oldenburg.

Als er 66 Jahre alt ist, gibt Lucke den Vorstandsposten auf. In der Region nimmt er in Aufsichtsräten und Beiräten wichtige Positionen ein. 1991 wird der ehemalige Vorstand der Bremer Landesbank zum Präsidenten der Oldenburgischen Landschaft gewählt. 21 Jahre lang hat er die Geschicke der Landschaft maßgeblich bestimmt.

Wir, im Oldenburger Land: Eine gemeinsame Identität zu stiften, das war Lucke immer besonders wichtig. „Daran haben wir alle gemeinsam gearbeitet“, sagt er. Nach seinem Geburtstag will Lucke etwas kürzertreten. Für neue Ämter will er nicht wieder kandidieren. „Es fällt mir schon schwer, etwas langsamer zu machen“, gesteht er.

Aber er bekenne sich jetzt zum Ruhestand. Sein Vater, ehemaliger Chefredakteur der NWZ , sei 89 Jahre alt geworden, sagt Lucke. „Und das werde ich versuchen auch zu schaffen.“

Tobias Schwerdtfeger Leitung / Regionalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.