Oldenburger Land Das „Jahrbuch Oldenburgische Familienkunde 2012“ ist erschienen und eine wahre Fundgrube für Familienforscher. Auf 261 Seiten kann der Leser tief in die Geschichte des Oldenburger Landes eintauchen. Das Buch wird herausgegeben von der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienkunde, einer Fachgruppe der Oldenburgischen Landschaft. Unter der Schriftleitung von Heiko Ahlers (Oldenburg) und redaktioneller Mitarbeit von Wolfgang Martens (Kirchhatten) sind insgesamt acht ganz unterschiedliche Beiträge auf verschiedenen Epochen zusammengetragen worden.

So berichtet Dr. Werner Meiners über jüdische Existenz- und Familiengründung im Nordwesten um 1800. Sabine Bosse hat die Huntloser Kirchenbücher auf uneheliche Geburten zwischen 1699 und 1799 ausgewertet. Dr. Dieter Rüdebusch beschreibt das Leben des Bürgermeisters Johann Lehmann (1883-1936) in Nordenham. Hans-Hermann Francksen hat den Inhalt der Butjadinger Kirchenbücher als heimatkundliche Quelle betrachtet.

Aus der Feder des im April 2012 verstorbenen Joachim Schrape stammen gleich zwei Beiträge. Der eine behandelt die französischen Zivilstandsgerichte, der andere hat befasst sich mit der Sittlichkeitsverordnung des Grafen Anton Günther von Oldenburg. Er ist ein Beispiel dafür, wie es die Landesherrschaft schon vor fast 400 Jahren verstand, aus Handlungen ihrer Untertanen Geld zu machen: Dabei wurde unsittliches Verhalten wie Schwängerung der Magd, vorehelicher Beischlaf oder uneheliche Kinder mit Geld- oder Gefängnisstrafen geahndet. Das Jahrbuch (20 Euro) kann bestellt werden.


     www.familienkunde-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.