Oldenburg Der Berliner Zeichner Ralf Ziervogel (39) erhält den mit 20.000 Euro dotierten Horst-Janssen-Grafikpreis. Die Auszeichnung wird dem aus dem Harz stammenden Künstler an diesem Sonnabend (18. Oktober) im Horst-Janssen-Museum in Oldenburg übergeben, wie das Museum am Freitag mitteilte.

Ziervogels Arbeiten hätten die Jury vor allem durch ihre technische Perfektion und seine Vielfalt an künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten überzeugt, hieß es. Der Künstler schaffe großformatige Werke mit haarfeinen Linien, die sich beim genauen Hinsehen als lesbare Schrift entpuppten, hieß es. Mit der Verleihung verbunden ist eine Ausstellung, in der vom 19. Oktober an bis zum 4. Januar Werke von Ziervogel in Oldenburg zu sehen sind.

Mehr zur Ausstellung

Der Künstler wurde 1975 in Clausthal-Zellerfeld geboren. Er absolvierte als Meisterschüler den Studiengang der Bildenden Kunst an der Universität der Künste in Berlin mit dem Schwerpunkt Zeichnung. Zudem war er Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und erhielt ein internationales Stipendium für einen Studienaufenthalt 2014 in der Deutschen Akademie Casa Baldi bei Rom.

Ziervogel ist der fünfte Gewinner der Auszeichnung, die von der Claus-Hüppe-Stiftung finanziert und alle drei Jahre vergeben wird. Der Preis ist für Nachwuchskünstler bestimmt, die vor allem zeichnen. Bisher wurden Katja Eckert, Daniel Roth, Anna Lea Hucht und Michael Wutz ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.