HUDE „Kirche in Bewegung – in Kirche Bewegung“, so lautet das Motto, das sich die ev.-luth. Kirchengemeinde Hude für die Nacht der Kirchen am Sonnabend, 23. Juni, ausgedacht hat. Von 19 bis 20 Uhr heißt es in der St. Elisabeth-Kirche zunächst einmal „Kommt und hört!“ Claas Harders und Silke Strauf aus Bremen spielen unter dem Motto „Wie es Euch gefällt“ Bachs Goldberg-Variationen auf zwei Gamben. „Kommt und esst!“ schließt sich dem Konzert an: Von 20 bis 20.30 Uhr werden Kleinigkeiten zum Essen und Trinken in den Bankreihen und vor der Kirchentür gereicht.

Das Bewegungsmotto wird im wahrsten Sinne des Wortes ab 20.30 Uhr umgesetzt: Breakdancer der Peter-Ustinov-Schule bringen ungewohnte Töne und Aktionen ins altehrwürdige Kirchengemäuer. Junge und alte Menschen aus Hude erzählen, was Kirche in Bewegung bringt, was sie sich von Kirche wünschen, wo sie sich selber einbringen wollen. Auch die Konfirmanden sorgen für Bewegung – sie wollen die Gäste zum Mitmachen animieren.

Der folgende Programmpunkt steht unter der Überschrift „Kommt und staunt“: Ab 22 Uhr feiert die Jugend-Brassband unter der Leitung von Alexander Potiyenko ihre Premiere. Das Ensemble, das Songs von den Beatles bis Queen im Repertoire hat, spielt in dieser Zusammensetzung erst seit kurzer Zeit zusammen: Die jungen Blasmusiker im Alter von 12 bis 20 Jahren haben im Rahmen der „Nacht der Kirchen“ ihren ersten großen Auftritt.

„Kommt und singt!“ lautet die Aufforderung ab 23.30 Uhr: Der Abschluss der „Nacht der Kirchen“ mit Musik und einem Segen wird gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde St. Marien gefeiert.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.