Göttingen Die Universität Göttingen hat eine umfangreiche Privatsammlung mit Kinder- und Jugendliteratur aus den Jahren 1925 bis 1945 erworben. Sie umfasst rund 18 000 Titel, darunter Mädchenbücher mit Abenteuergeschichten, religiöse Erzählungen, Schulbücher, Werbeheftchen und nationalsozialistische Propagandaschriften für das „Deutsche Jungvolk“, wie die Hochschule am Freitag mitteilte. Die Sammlung ergänze den universitären Bestand an historischer Kinder- und Jugendliteratur und solle in Forschung und Lehre genutzt werden.

Die Privatsammlung stammt den Angaben zufolge von Sigrid Wehner, die als 14-Jährige aus Pommern flüchtete und ihre Kinderbücher zurücklassen musste. In den 1970er Jahren entdeckte sie demnach eines ihrer damaligen Bücher in einem Antiquariatskatalog: „König ist unser Kind“ von Gertrud Caspari und Adolf Holst. Es war der Grundstein ihrer Sammlung, mit der sie die Literatur ihrer Kindheit zusammentragen wollte.

„Der Ankauf der Sammlung ist ein großer Gewinn für Göttingen“, erklärte der Leiter der Sammlung historischer Kinder- und Jugendliteratur der Uni Göttingen, Christoph Bräuer. Sie sei deutschlandweit die umfassendste Kollektion für den Zeitabschnitt 1925 bis 1945, in der Literatur besonders politisiert und instrumentalisiert worden sei.

Die Sammlung ermögliche eine detaillierte wissenschaftliche Beschäftigung zu den Themen Kindererziehung und Wertevermittlung der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus. Zudem biete sie Potenzial für erziehungswissenschaftliche, historische, soziologische, kulturanthropologische und politikwissenschaftliche Herangehensweisen.

Der Ankauf wurde den Angaben zufolge durch Mittel der Kulturstiftung der Länder, der Stiftung Niedersachsen und der Universitätsstiftung ermöglicht. Zudem stellten die Philosophische Fakultät, die Abteilung Fachdidaktik Deutsch und das Seminar für Deutsche Philologie Mittel zur Verfügung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.