OLDENBURG Mit der von Dieter Bohlen geschriebenen Single „Saint Tropez“ hat Oldenburgs Schlagerhoffnung Oliver Lukas einen echten Hit gelandet: In den deutschen Schlagercharts schoss er auf Platz 9, in den internationalen Top-300-Radiocharts – „da muss ich mich mit Madonna und Justin Timberlake messen“ – stieg die Single auf Platz 127. „Das ist echt schon ein guter Erfolg“, sagt Lukas, der in Donnerschwee wohnt und in Nordenham als Oliver Galle geboren wurde.

Mit dem Neustart nach längerer Durststrecke – der letzte Nummer-Eins-Hit „Verrückt nach deiner Liebe“ ist schon acht Jahre her – wird es der 41-Jährige nicht bewenden lassen: Noch im Mai wird das Album „Für Dich“ erscheinen. Dafür hat der Pop-Titan Bohlen auch wieder fünf Titel beigesteuert, zwei stammen von Matthias Reim – und sechs von Oliver Lukas selbst. Was den Musiker besonders stolz stimmt: Als die Plattenfirma „edel“ in Hamburg die CD durchhörte, entschied sie sich für die nächste Single-Auskopplung für einen Titel von Oliver Lukas.

Produziert hat Lukas seine CD wieder im Studio des einstigen Modern-Talking-Produzenten Luis Rodriguez auf Mallorca – wo seine Single auf fruchtbaren Boden gefallen ist: „Im legendären Club ,Oberbayern‘ läuft die Single fünf-, sechsmal am Abend“, berichtet er. Zweimal ist er zudem im „Mega Park“ auf der Sonneninsel aufgetreten, wo auch Jürgen Drews und Matthias Reim oft auf der Bühne stehen. Und: Lukas sang seinen Hit live vor 1000 Leuten in der Stadthalle Soest, der WDR übertrug live, und an Lukas’ Seite standen Größen des Genres wie Ingrid Peters und Tommy Steiner.

Neues gibt’s auch vom NDR: Anfang Februar hatte sich Lukas bei der NWZ darüber beklagt, dass die Welle NDR 1 seine Songs nicht spiele, weil „die zu modern sind“. Das ließ der Sender nicht auf sich sitzen. Ein Musikredakteur rief Lukas nach der Veröffentlichung an und sagte: „Das wollen wir mal ändern.“ Sprach’s und handelte: „Saint Tropez“ wurde in die Rotation des Senders aufgenommen und mindestens zweimal am Tag gespielt. „Das macht sich natürlich in den Radiocharts bemerkbar“, freut sich Lukas.

Wenn’s im Radio läuft, kommt auch das Fernsehen: Auftritte im ZDF-Fernsehgarten, der „Schaubude“ und der Sendung „Immer wieder sonntags“ beweisen dem Sänger, dass „dieser Song den richtigen Schub gebracht hat“.

Thorsten Kuchta stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.