JADERBERG Auf einem hohen künstlerischen Niveau stand das Konzert „Herbstblüten“ in der Aula des Jade-Gymnasiums. Das Konzept stieß schon im Vorfeld auf großes Interesse, jedenfalls waren die Eintrittskarten schnell vergriffen.

Harmonisch war die Ausschmückung an den Tischen. Dazu passten auch die adrett gekleideten Servicekräfte, Schülerinnen des Jade-Gymnasiums. Schuldirektor Günter Mertins verwies auf den großen Helferstab um die Organisatoren Udo Helms und Michael Rettberg, denen er während der Begrüßung herzlich dankte. Den Besuchern wurde eine ausgereifte Bühnenshow in drei Blöcken, mit Musik, Text, Tanz und Variete geboten. Gehobenes Niveau wurde in dem gut zweistündigen Programmablauf übermittelt durch das Saxo­phonquartett, Lyrical Dance, Marimba Sola, Pantomime zum Schulalltag, Sebastian and Friends, Poetry Slam, Robeskipping und Sketch-Werbung. Beeindruckend war der Soloauftritt von Patrick Stapleton an der Marimba. Eine Namen gemacht hatte sich auch schon Sebastian de Barse am Klavier, der im Duett mit seinem Bruder Maximilian (Geige) auftrat.

Die Arbeit in der Küche kann musikalisch leicht von der Hand gehen. Das bewiesen die Schlagzeuger mit allerlei Küchenutensilien bei dem Klassiker „Küchenquartett“. Als dann zum Schluss der Feuerschlucker Rüdiger Krüger die Flammen ins Publikum hauchte, war der Funke längst übergesprungen, darauf deutete auch der lang anhaltende Applaus hin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.