[SPITZMARKE]RASTEDE RASTEDE/WM - Aktueller kann die „Späälkoppel“ im Heimatverein Rastede gar nicht sein. Während in Rastede über Leerstand und Belebung im Einzelhandel gesprochen wird, bringen die Akteure das Stück „Wenn dat um de Wusst geiht“ auf die Bühne – und hier werden auf lustige Weise Ideen und moderne Strategien im Kundenwettbewerb zwischen einem 70 Jahre alten Familienbetrieb (Dorfschlachterei) und dem neuen Supermarkt dargestellt.

Premiere ist am 6. November um 15.30 Uhr (Kaffeetafel ab 14 Uhr), weitere Aufführungen sind am 11., 16., 22. und 25. November um 20 Uhr sowie am 27. November um 15.30 Uhr (wieder mit Kaffeetafel) im „Hof von Oldenburg“. Karten gibt es bei Lederwaren-Riemer, Oldenburger Straße, und im Kiosk am Voßbarg. Regie führt Georg Reins, Mitwirkende sind Jochen Lübs, Helmut Wemken, Hildegard Kröger, Bianca Onnen, Erwin Küpker, Sabine Richter und Ute Eisenberg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.