Berlin/Coolangatta (dpa) - Im Dschungelcamp gab es den ersten Abgang. Eine Woche nach dem Start hat das Publikum am Freitag Domenico De Cicco rausgeworfen.

Der ehemalige "Bachelorette"-Kandidat bekam am Ende des Abends die wenigsten Anrufe. Mit Beginn der zweiten Hälfte der 13. Staffel der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" muss nun jeden Tag ein Teilnehmer gehen.

Wer am Schluss übrig bleibt, bekommt beim Finale am 26. Januar die Dschungelkrone und nicht nur das: Diesmal verspricht RTL dem Gewinner oder der Gewinnerin auch 100.000 Euro Preisgeld. 2018 hatte Jenny Frankhauser, die Halbschwester von Daniela Katzenberger, das Dschungelrennen gemacht.

Zur Dschungelprüfung musste am Freitag schon wieder die frühere "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Gisele "Heulsuse" Oppermann ran. Diesmal strahlte sie hinterher allerdings: Sie musste etliche Nummernschlösser öffnen - unter erschwerten Bedingungen. Mal kamen ihr Mehlwürmer und Kakerlaken, mal klebrige Melasse dazwischen. Trotzdem ließ sie sich nicht beirren und heimste am Schluss sieben Sterne ein. Dass das Publikum sich von ihr nicht gleich verabschieden möchte, schien damit klar.

Zu den Wackelkandidaten gehörte dagegen Tommi Piper, der als Synchronsprecher von Alf bekannt wurde und mit 77 Jahren diesmal der älteste Dschungelcamper ist. Er bleibt nun allerdings ebenfalls noch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.