Hannover /Oldenburg Die sechs Kandidaten für den mit 15 000 Euro dotierten Preis der „Literatour Nord“ stehen fest: Abbas Khider, Ralph Dutli, Clemens Meyer, Mirko Bonné, Marion Poschmann und Thomas Glavinic treten mit ihren neuesten Romanen gegeneinander an. Wer den Preis der VGH-Stiftung erhält, entscheidet eine Jury nach Lesereisen der Schriftsteller durch den Norden.

Zum Tourauftakt liest der bereits mehrfach ausgezeichnete Exil-Iraker Khider am 20. Oktober um 11 Uhr in Oldenburg (Musik- und Literaturhaus Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13). Er stellt sein Buch „Brief in die Auberginenrepublik“ vor.

Weitere Stationen der „Literatour Nord“ sind Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg und Hannover, wie die Veranstalter am Donnerstag mitteilten.


Infos unter:   www.literatournord.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.