Los Angeles Eine neue Rolle in der geplanten „Terminator: Genesis“-Folge ist nach Medienberichten vom Freitag mit dem britischen Schauspieler Matt Smith (31) besetzt worden. Smith, aus der Science-Fiction-Serie „Doctor Who“ bekannt, soll eine neue, wichtige Figur spielen, die dem „Terminator“-Helden John Connor nahe steht, wie der „Hollywood Reporter“ berichtete. Arnold Schwarzenegger sei als Killer-Cyborg in der Neuauflage wieder mit dabei.

Schauspielerin Emilia Clarke („Game of Thrones“) habe den Zuschlag für die Rolle der Sarah Connor bekommen, die einst von Linda Hamilton gespielt wurde. Jason Clarke („Zero Dark Thirty“) solle John Connor mimen. Alan Taylor („Thor - The Dark Kingdom“) ist als Regisseur an Bord. Das Filmstudio Paramount will den ersten Film einer geplanten Trilogie im Sommer 2015 in die Kinos bringen.

Als Killer-Roboter hatte Schwarzenegger 1984 für Regisseur James Cameron erstmals zugeschlagen. 1991 holte ihn Cameron erneut für „Terminator 2 - Tag der Abrechnung“ vor die Kamera. „Terminator 3 - Rebellion der Maschinen“ wurde 2003 von Jonathan Mostow inszeniert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.