Wiesbaden Hessischen Archäologen ist offenbar der Nachweis gelungen, dass römische Truppen bereits in den Jahren 55 und 53 vor Christus Militärlager auf der rechten Rheinseite errichtet haben. Wie der hessische Landesarchäologe Egon Schallmayer am Donnerstag sagte, hat damals allem Anschein nach Gaius Julius Caesar („De bello gallico“) mit seinen Truppen beim heutigen Limburg Station gemacht.

Schallmayer sagte, es seien drei Schuhnägel von römischen Soldatenschuhen bei Ausgrabungen gefunden worden. Nägel dieser Größe seien nur bis zum Jahr 40 vor Christus verwendet worden. Die Nägel wurden auf dem Gelände zweier früherer Militärlager gefunden. Von diesen ist heute nichts mehr erhalten, sie lagen beim heutigen Limburg-Eschhofen, direkt neben der Autobahn 3.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.