Berühmt wurde die Engländerin JANE BIRKIN 1969 in Paris als Sängerin mit dem damals als Skandal empfundenen Chanson „Je t’aime ... moi non plus“. Das mit ihrem Lebensgefährten Serge Gainsbourg (1928– 1991) gehauchte Liebesgeflüster machte sie zur Ikone frei gelebter Sexualität. Dazu kamen viele Erfolge als Schauspielerin. Am Donnerstagabend wurde die 69-Jährige vom 69. Internationalen Filmfestival Locarno mit einem „Pardo alla carriera“, einem „Leoparden für ihre Karriere“, geehrt. Es sei ihr erster Preis, sagte sie gerührt.DPA-Bild:

Direktwahl Kultur-Redaktion

0441/9988-2018

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.