Oldenburg

Frage: Haben Sie die elektrische Zahnbürste für ihre Reise nach Oldenburg schon eingepackt?
Grosche: Nein, nein, im Herbst habe ich immer so viel zu tun, dass ich den Ablauf noch nicht genau geplant habe. Das Gerät wird aber sicher bei der Kibum zum Einsatz kommen.
Frage: Die Bürste steht bei Ihnen in einer Reihe mit Löffelkisten, Staubsaugern, Föhn und anderen Alltagsgegenständen. Wie kamen Sie darauf, damit Musik zu machen?
Grosche: Weil es Spaß macht. Ich experimentiere gern und lasse mir dabei Zeit. Glauben Sie bloß nicht, dass ich mit den Zahnbürsten von Anfang an im Rhythmus war. Außerdem hole ich mir im Alltag Anregungen. Wenn bei mir zu Hause Handwerker tackern, schreibe ich eben ein Tacker-Gedicht oder eines für Bohrer, denn auch damit kann man vortrefflich Musik machen. Ich mag es, mit den Dingen zu spielen.

Eröffnung um 15 Uhr am Sonnabend – Lesung mit Tochter

Erwin Grosche (59) firmiert als Kabarettist, Autor, Klangdichter und vieles mehr. Der Paderborner gastiert an diesem Sonnabend ab 15 Uhr (PFL) zur Eröffnung der 41. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse (bis 17. November). Auf der Kibum liest er zudem am 9. November gemeinsam mit seiner Tochter Lisa aus seinem Kinderkrimi „Anne und die Bankräuber“. Beginn ist um 10 Uhr im Kino Casablanca am Oldenburger Pferdemarkt.

www.kibum-oldenburg.de

Frage: Getreu dem Motto „Kibum klingt“ hat man Sie für die Kinder- und Jugendbuchmesse als Klangdichter engagiert?
Grosche: Ja, und die Kinder waren sofort bei der Sache. „Klingklangvolles“, unser Gedichtband zur Kibum, ist ein wunderbares Buch geworden, da die Mädchen und Jungen, die Klänge in Worte umgesetzt und dabei ihren Horizont erweitert haben. Und es ist hervorragend illustriert.
Frage: Nila nola pi pa pola – klingt erst einmal komisch.
Grosche: Genau das soll es ja auch. Man darf sich selbst doch nicht immer so ernst nehmen. Alles Gute entsteht durch Ausprobieren und Scheitern. Sonst macht man nur alles nach, und ist nicht originell. Quatsch ist für mich wichtig. Man muss Spaß am Unsinn haben und darin einen Sinn sehen. Meine Gedichte zeichnen sich durch Humor und Schlichtheit aus, sind aber auch deshalb in Schulbüchern abgedruckt. Man darf sie nur nicht einfach runterlesen, sondern muss sie entdecken.
Frage: Fällt Kindern das leichter?
Grosche: Vielen Kindern fehlt das Rhythmusgefühl, andere wieder haben ein sehr gutes. Und genau das ist für den Umgang mit Sprache wichtig. Auch vor Lehrern halte ich darüber Vorträge.
Frage: Was haben Sie als Kind gelesen?
Grosche: Meine Eltern besaßen einen Lebensmittelladen. Ich bin mit den Comics aus den Regalen groß geworden. Die durfte ich aber nicht knicken, sie sollten ja noch verkauft werden.
Frage: Haben Sie einen Lieblingsautor?
Grosche: Was Kinderbücher betrifft: Astrid Lindgren und James Krüss.
Frage: Sie feiern bald ihren 60. Geburtstag. Häufig ist zu lesen, Sie seien wahrscheinlich am 25. November 1955 geboren worden. Bestehen daran Zweifel?
Grosche: Ja, das ist so. Mein Vater gab den 25. November bei der Anmeldung an, während meine Mutter auf den 24. bestand. So kann ich gleich zweimal feiern und habe mein kleines Mysterium, das einem Schriftsteller doch gut zu Gesicht steht.
Frage: Sie leben in Paderborn. Ist Ihnen Stefan Effenberg schon über den Weg gelaufen?
Grosche: Man trifft die Fußballer des SC dort fast gar nicht. Die sind so abgeschirmt, und ich frage mich immer, was die den ganzen Tag machen. Stefan Effenberg als neuen Trainer hätten wir gar nicht gebraucht – Paderborn ist doch generell für viele Kalauer gut. Aber wenn es mir dort nicht mehr gefällt, dann ziehe ich einfach nach Oldenburg. Da hat man auch seinen Spaß.
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.