+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Nach Niederlage von RB Leipzig
FC Bayern München ist deutscher Fußball-Meister

Oldenburg Die Rückkehr des Oldenburgischen Staatstheaters nach der Corona-Zwangspause hat dem ersten Anschein nach gut funktioniert. Das Regiekonzept hat die bestehenden Abstandsregelungen geschickt integriert.

Daher hat sich das Staatstheater im engen Austausch mit dem Oldenburger Gesundheitsamt und dem Landesministerium für Wissenschaft und Kultur in eine Vorreiterrolle begeben und startet mit einem Pilotprojekt. Generalintendant Christian Firmbach sieht sich hier in der Pflicht, als großer Landesbetrieb Vorreiter zu sein.

Zum Probenstart der Produktion „Don Pasquale“ hatten sich alle Beteiligten freiwillig in eine feste Gruppe begeben, um unter Normalbedingungen proben zu können. Das 12-köpfige künstlerische Team (Sängerinnen, Sängern und Regieteam) nahm freiwillig am Projekt teil und verordnete sich unter strengsten Hygienemaßnahmen selbst eine Art Proben-Quarantäne.

Zu den Maßnahmen gehören regelmäßiges Fiebermessen vor der Probe, regelmäßiges Lüften der Probenräume und seit Beginn der neuen Spielzeit CO2-Messungen, wöchentliche Corona-Tests aller Beteiligten, Führen eines (geheimen) Kontaktprotokolls und Reduktion aller Außenkontakte auf ein Minimum.

Oliver Schulz Leitender Redakteur / Redaktion Kultur/Medien
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.