Oldenburg Die Ausstellung „Franz Radziwill – 125 Werke zum 125. Geburtstag“ im Oldenburger Schloss erfreut sich größten Interesses. Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte wird deshalb die Schau bis zum 4. Oktober verlängern.

So ist der Zuspruch

Bereits mehr als 5000 Menschen sahen die fulminante Retrospektive seit der Wiederöffnung der Museen. Erstmals präsentiert das Landesmuseum den gesamten, über Jahrzehnte gewachsenen Bestand an Werken Radziwills und macht so das Lebenswerk des Künstlers anschaulich: vom frühestenbekannten Gemälde über die expressionistischen Anfänge und Hauptwerke des Magischen Realismus bis hin zu den Arbeiten, die während des „Dritten Reichs“ entstanden sind.

Nach dem Zweiten Weltkrieg näherte Radziwill sich dem Surrealismus an und nahm Motive der New Age-Bewegung in seine Bildwelten auf. Die letzten Werke entstanden, bevor der Künstler aufgrund eines Augenleidens die Malerei aufgeben musste.

Das sagt der Direktor

„Mich freuen die große Resonanz und das breite Echo sehr“, so Museumsdirektor Prof. Dr. Rainer Stamm: „Beides beweist nicht zuletzt die Stärke und Strahlkraft der Alleinstellungsmerkmale unseres Museums. Franz Radziwill gehört zweifellos zu den wichtigsten Künstlern Nordwestdeutschlands und fasziniert mit seinen magischen Bildwelten bis heute.“

Oliver Schulz Leitender Redakteur / Redaktion Kultur/Medien
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.