BERLIN

Redaktion Berlin BERLIN - Dass die gemeinsame Mediengesellschaft von Niedersachsen und Bremen, die Nordmedia, regelmäßig zur großen Berlinale-Gala in die niedersächsische Landesvertretung einlädt, ist in Berlin bereits gute Sitte. In diesem Jahr trat der Hausherr, Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff, quasi in einer Doppelrolle auf: Der CDU-Politiker wurde von einigen Filmleuten als „Kollege“ begrüßt. Schließlich war er in die Fußstapfen von mehreren seiner Vorgänger getreten und hatte im neuen Zweiteiler des Kult-Regisseurs Helmut Dietl an der Seite von Stars wie Veronica Ferres und Ulrich Tukur mitgewirkt.

„Mein alter Freund Fritz“, heißt das TV-Drama, dessen erster Teil am 26. Februar im ZDF ausgestrahlt wird. In der Landesvertretung galt es aber nicht, den Ministerpräsidenten zu feiern, sondern ein erfolgreiches Jahr niedersächsischer Filmförderung.

17 von der Nordmedia geförderte Film- und TV-Produktionen heimsten im vergangenen Jahr insgesamt 25 Preise ein. Die Filme wurden von insgesamt 250 Millionen Zuschauern gesehen. Darunter waren so erfolgreiche Kinofilme wie etwa „Urmel aus dem Eis“. Die Computeranimationen für den Film entstanden in Hannover. Kennzeichen der niedersächsischen Filmförderung ist, dass die Produktionsfirmen in Niedersachsen ansässig sind oder der Film hier spielt. So ist es auch mit dem Film „Yella“, der im Berlinale-Wettbewerb gezeigt wird.

Rund 800 Gäste besuchten die Gala und verfolgten die kurzen Talkrunden mit Darstellern, Regisseuren und Produzenten verschiedener Nordmedia-Projekte. Zu den Prominenten Gästen zählten unter anderen die Schauspieler Nadja Uhl, Jeanette Biedermann und Max von Thun, Ex-Talkmaster und Studiomanager Hubertus Meyer-Burckhardt, Ex-ZDF-Chefredakteur Klaus Bresser, der Vorstandschef der Arbeitsgemeinschaft Kino und Oldenburger Kino-Betreiber, Detlef Roßmann, sowie Torsten Neumann, Chef des Filmfestes Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.