+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 18 Minuten.

Zwischenfall bei Meppen
Sieben Verletzte nach Kampfmittelsprengung auf Bundeswehrgelände

Bremen Mit dem Konzertreigen „Eine große Nachtmusik“ startet an diesem Sonnabend das 27. Musikfest Bremen. In neun Spielstätten rund um den illuminierten Marktplatz können sich die Besucher nacheinander drei Konzerte ihrer Wahl anhören. Der Trompeter Roy Hargrove spielt mit seinem Quintett im Innenhof des Landgerichts, das Ensemble Gothic Voices stimmt in „Unser Lieben Frauen Kirche“ zu mittelalterlichen Gesängen an und Geiger Fabio Biondi ist mit seinem Orchester Europa Galante im Konzerthaus Glocke.

Bis zum 10. September wird es in der Hansestadt, in Bremerhaven, an mehreren Spielorten im Nordwesten, darunter auf Schloss Gödens, im Schlossmuseum Jever, in Ganderkesee und Vechta sowie in Groningen ein breites Spektrum für Musikliebhaber geben. Erstmals steht an jedem Wochenende des Festivals eine Oper auf dem Programm. So wird im Oldenburgischen Staatstheater am Sonntag Vincenzo Bellinis „I Capuleti e i Montecchi“ aufgeführt. Am selben Tag können sich Familien mit Kindern ab sechs Jahren in der Glocke den Trickfilm „Magic Piano“ ansehen. Dieser und weitere Filme werden von Klaviermusik Chopins begleitet.

Sein Debüt beim Musikfest gibt der Perkussionist Martin Grubinger am 30. August in der Glocke. Der Künstler steht mit seinem Vater, seiner Ehefrau und deren Zwillingsschwester auf der Bühne.


Infos unter:   www.musikfest-bremen.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.