Oldenburg Der Demantius Chor Oldenburg stellt am Sonnabend, 11. Oktober, in der Garnisonkirche Oldenburg musikalische Abendgebete in den Mittelpunkt seines Konzertes. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Unter Leitung von Dorothee Bauer erklingen zahlreiche sogenannte Evensongs aus England sowie barocke Chorstücke aus Frankreich, Italien und Deutschland. Im Mittelpunkt stehen Magnificat und Nunc dimittis aus dem „Second Service“ von William Byrd. Auf dem Programm stehen außerdem Werke von Bach, Clérambault, Purcell und Scarlatti. Für den Hörer soll sich so die Entwicklung von den ursprünglich klösterlichen Stundengebeten zur vielfältigen Chortradition der Gegenwart nachvollziehen lassen.

Für das Konzert in der Garnisonkirche hat Ophira Zakai Instrumentalstücke für Theorbe aus der gleichen Epoche ausgewählt, die Lautenstücke runden das Programm ab. Der Chor wird von Ophira Zakai sowie Claas Harders mit der Bassgambe und Thomas Meyer-Bauer an der Orgel begleitet.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Libretto (Theaterwall 34) sowie an der Abendkasse.


     http://demantius-chor-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.