Los Angeles Lange vor Harry Potter ließ sie schon einen Zauberlehrling gegen das Böse kämpfen. Sie erschuf eigene Welten, verfasste mehr als 20 Romane, darunter „Die linke Hand der Dunkelheit“ und „Planet der Habenichtse“. Ursula K. Le Guin zählte zu den Großen unter den Fantasy- und Science-Fiction-Autoren. Mit 88 Jahren ist die US-Schriftstellerin nun in ihrem Haus in Portland an der Westküste der USA gestorben. „Eine literarische Ikone“ sei gegangen, schrieb Horror-Großmeister Stephen King. Friedenspreisträgerin Margaret Atwood rühmte Le Guins „ungeheure Vorstellungskraft“ und ihren „starken und messerscharfen Verstand“.

Die Details für eine Zauberschule, wie J. K. Rowling sie mit ihren „Harry Potter“-Romanen berühmt machte, hatte Le Guin in ihrer „Erdsee“-Saga schon ausgearbeitet, als die Hogwarts-Autorin ein kleines Mädchen war. Vielleicht waren die Leser damals einfach noch nicht bereit für so eine Welt, die heute Millionen Fans gepackt und Rowling zur ersten Milliardärs-Autorin gemacht hat.

Le Guins Pioniergeist ging noch weiter: In „Das Wort für Welt ist Wald“ von 1976 überfallen bösartige Menschen etwa einen Planeten voll friedlicher, waldbewohnender Aliens – James Cameron brachte seinen gefeierten Film „Avatar“ mit demselben Thema erst 2009 auf die Leinwand. Der Roman „Das zehnte Jahr“ von 1966 spielt in einer Welt mit 15 Jahreszeiten, in der Barbaren von Norden angreifen – „Game of Thrones“ lässt grüßen.

Mit mehr als 20 Romanen, einer Reihe von Kurzgeschichten, Kinderbüchern sowie Essays, Gedichten und Übersetzungen hat Le Guin ihrem kreativen Fluss über Jahre alle Ventile geöffnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.